Durch die Aktivierung der Reprobestellung auf eine Bibliothek, wird automatisch ein neuer Inhaltstyp erstellt. Dieser enthält eine Spalte (Spaltenname=Quell-Bibliotheksname) mit der auf die Dokumente der Quell-Bibliothek nachgeschlagen wird. Somit kann der Reprodienst einen Mehrfachdownload durchführen, ohne Rechte auf die Quell-Bibliothek zu besitzen.